GichtInfo.de ist unabhängig, werbefrei und ohne finanzielle Interessen.

Antwort auf: Meine Erfahrungen mit Gicht und Pseudo-Gicht

////Antwort auf: Meine Erfahrungen mit Gicht und Pseudo-Gicht
Antwort auf: Meine Erfahrungen mit Gicht und Pseudo-Gicht 2017-01-18T22:57:57+00:00
Michael Reyes
Teilnehmer
Beitragsanzahl: 3

Hi,

ja die Hämachromatose wurde definitiv per Gentest ausgeschlossen, bin leider bzgl. der hohen Eisenwerte immer noch nicht weiter, habe noch etwas diffuse Ängste gegenüber der Uniklinik zur weiteren Abklärung.

Leider macht nun auch das bisher beschwerdefreie Knie seit letzte Woche Probleme. Heute wurde ein Kernspin gemacht, Diagnose ähnlich wie rechts mit degenerativem Befund an Meniskus und Knorpel.

Vielleicht ist das ja auch alles eine Ursache der hohen Harnsäure, denn ich bin noch nicht so 100% überzeugt ob es sich bei den Ablagerungen im Knie wirklich um Kalzium oder nicht doch um Harnsäurekristalle handelt, schließlich wurde die Gelenkflüssigkeit bisher noch nie untersucht, soweit ich weiß die einzig wirklich sichere Form der Diagnose zwischen Gicht und Pseudogicht.

Damit ich auch wirklich sehe dass es hilft werde ich bei Einnahme von Allop. auch häufiger die Werte kontrollieren lassen, ich werde wohl oder übel wieder das Zeug nehmen, viel mehr schaden kann es jetzt auch nicht mehr…hat mir der letzte Rheumatologe auch gesagt, die Gichtattacken kommen sicher wieder.

Grüße,

Michael

 

Mit einem Freund teilen