GichtInfo.de ist unabhängig, werbefrei und ohne finanzielle Interessen.

Aw: Gichtanfall – wandernde Entzündungen /keine Gi

////Aw: Gichtanfall – wandernde Entzündungen /keine Gi
Aw: Gichtanfall – wandernde Entzündungen /keine Gi 2016-03-21T01:16:17+00:00
Anonym
Beitragsanzahl: 0

Hallo meine Gicht Freunde,
ich habe mein ersten Gichtanfall vor 4 Jahren im Knie bekommen. Das Knie war so geschwollen das Ich nicht mehr laufen konnte meine Frau hat mich irgendwie wie zu Orthopäden gebracht, da wurde das Knie erst mal punktiert was für eine Wohltat. Ich war 8 Wochen krankgeschrieben.
Am 02.04.2013 habe ich einen Gichtschub bekommen, es fin im rechten Fuß an im Sprunggelenk und das gelenk und die Achillessehne war auch betroffen der Fuß, was voll geschwollen und rot und heiß und erst die schmerzen. Ich hatte gleich eine Spritze von meinen Arz. bekommen gegen die merzen. Ich lag vom 02.04.2013 bis zum 06.04.2013 im Bett, da ich nicht laufen konnte. Medikament habe ich bekommen Ibuflam 800. Ich hatte auch nachts Schüttelfrost bekommen Am 06.04.2013 musste ich noch mal zum Arz. da ich zu gleichen zeit ein Gichtanfall am linken Fuß bekommen habe mit den gleichen Symptomen wie beim rechten Fuß. So hatte ich jetzt gleichzeitig an beiden Füßen Gicht.
Mein Haus Arz. hat mir eine Überweisung gegeben zu Orthopäden um auszuschließen das Es Arthrose ist und der Orthopäden soll die Behandlung weiter führen. Ich bin immer noch krankgeschrieben und habe von Orthopäden Ibuflam 800, und jetzt Adenuric 80 mg bekommen. Der Orthopäden wollte mir eine Cortison Spritze geben dieses habe ich abgelehnt, da sich Ibuflam 800 und Cortison nicht vertragen und ich habe auch Angst vor Cortison. Und ich habe die Packungsbeilage von Adenuric 80 mg gelesen die Medikamente sollte Mann erst nehmen wen Mann kein Gicht hat. Ich kann bis heute noch nicht richtig Lauen. Jetzt habe ich noch mal ein Gichtschub bekommen, am rechten Fuß am Oberspan. 🙁 🙁

Beste Grüße & Besserung,
Thomas

Mit einem Freund teilen