GichtInfo.de ist unabhängig, werbefrei und ohne finanzielle Interessen.

Aw: Hilfe! Akuter Gichtanfall!

Aw: Hilfe! Akuter Gichtanfall! 2016-03-22T17:30:03+00:00
Anonym
Beitragsanzahl: 0

Hallo Akebono,

Diclo werde ich jetzt 3 x täglich jeweils eine 50 mg-Tab nehmen. Allo werde ich drei Tage aussetzen und dann wieder einnehmen. In Absprache mit dem Arzt.

Aber irgendeine Tab von denen macht mir bzgl. Müdigkeit, besonders Schläfrigkeit und Schwindel zu schaffen. Ich stehe in normaler Geschwindigkeit vom Sitzen oder Liegen auf und es ist mir schwindelig. Dieses Gefühl verschwindet dann zwar nach 2, 3 Sekunden, aber schon unangenehm.

Ich habe zwei Tage nach dem Krankenhaus mit Allo begonnen.

Syxyl nehme ich jetzt erst einmal nicht. Das Zeug enthält ja 51 % Alk und Alk soll man doch bei Gicht auch vermeiden. Irgendwie komisch und kontraproduktiv, oder!?

Was genau meinst du mit “Ebenfalls ist die Wirkung der Ernährung zwar nicht unerheblich, ich würde es aber nicht übertreiben.”? Inwiefern nicht übertreiben? Mit was?

Bzgl. der Medikamente raten ja viele zu Colchicin, statt zu Diclo, weil Diclo wohl deutlich mehr Nebenwirkungen hat!? Andere wiederum verschreiben Cortison. Mit dem Magen habe ich keine Probleme – bis jetzt – bzgl. Diclo. Hier steht, dass Colchicin “aus der Mode” ist. Hier stehen ja auch viele Alternativen. Was ist grundsätzlich besser, sofern man das sagen kann, eher etwas blockieren, wie mit Allo oder eher etwas abführen, wie mit Benzpromaron?

Grüße

DU

Mit einem Freund teilen