GichtInfo.de ist unabhängig, werbefrei und ohne finanzielle Interessen.

Febuxostat oder Allopurinol?

Febuxostat oder Allopurinol? 2016-03-20T17:00:26+00:00
Placeboforte
Moderator
Beitragsanzahl: 72

Hallo Unbeugsamer,

eine amerikanische Studie schätzt die Wirkung von 40 mg Febuxostat etwas so hoch wie 300 mg Allopurinol ein. Die typische 80er Tablette wirkt also deutlich stärker als 300 mg Allo.
Generelll wirken Allo und Feb beide sehr gut. Wenn sie richtig dosiert sind. Insofern spricht nichts dagegen erst mal mit Allo einschleichend anzufangen. Wenn man dann nach einigen Monaten zusammen mit dem Hausarzt merkt, dass der HS-Wert nicht ausreichend gesenkt wird (Ziel: <6 mg/dl) kann die Allo Dosis weiter gesteigert werden oder auf 80 mg Feb umgestellt werden.
Meines Wissens ist eine spezielle Vorgehensweise beim Wechsel von Allo auf Feb nicht notwendig. Also an einem Tag noch Allo nehmen und am nächsten Tag Feb. Und darauf vorbereitet sein, dass die stärkere Wirkung wieder zu reaktiven Gichtanfällen führen kann.

Viele Grüße
Placeboforte

Mit einem Freund teilen