GichtInfo.de ist unabhängig, werbefrei und ohne finanzielle Interessen.

Gichtanfälle in allen Gelenken

Gichtanfälle in allen Gelenken 2016-03-22T22:29:21+00:00
Placeboforte
Moderator
Beitragsanzahl: 72

Hallo Holzmichel,

was Du da erlebst sind sog. “reaktive Gichtanfälle”. Bei Dir scheint sich schon relativ viel Harnsäure in den Gelenken abgelagert zu haben (= Behandlung des hohen Harnsäurewerts war also dringend erforderlich.) Das Febuxostat führt zu einer Senkung des Harnsäurewerts im Blut worauf sich vorhandene Harnsäureablagerungen wieder auflösen. Dies führt zu den Gichtanfällen.

Was Du erlebst ist normal für den Beginn einer harnsäuresenkenden Behandlung. Allerdings scheint es Dich überdurchschnittlich schlimm zu treffen. Diese Phase kann bis zu sechs Monaten dauern (manchmal auch etwas länger); in dieser Zeit wird es immer wieder (aber nicht pausenlos!) zu Gichtanfällen kommen.

Jetzt nicht die Behandlung abbrechen; denk daran, dass Du in etwas sechs Monaten dank des Febuxostat von Deiner Gicht nichts mehr merken wirst!

Was Du (in Abstimmung mit Deinem Arzt!) prüfen kannst:

– Bei akuten Gichtanfällen etwas wirksameres als Ibuprofen nehmen. Siehe https://gichtinfo.de/medikamente-bei-gicht/gichtanfaelle-behandeln/behandlung-des-akuten-gichtanfalls.html
– Die Dosis vom Febuxostat überprüfen. Also z. B. statt 120 mg 80 mg nehmen. Oder statt 80 eine halbe 120er. Usw.
– “Bei Behandlungsbeginn kann eine vorbeugende Behandlung mit einem NSAR (z. B. Naproxen), niedrig dosiertem Cortison oder niedrig dosiertem Colchicin sinnvoll sein. Diese sollte mit dem Arzt abgestimmt sein, da sie über einen längeren Zeitraum erfolgen muss.” Auch wenn ich nicht viel von Colchicin zur Behandlung von Gichtanfällen halte: Hier könnte es in niedriger Dosierung zur Vorbeugung hilfreich sein.

Lies auch mal: https://gichtinfo.de/medikamente-bei-gicht/harnsaeuresenkende-medikamente-bei-gicht/harnsaeure-senken-mit-febuxostat.html

Viele Grüße und gute Besserung
Placeboforte

Mit einem Freund teilen