GichtInfo.de ist unabhängig, werbefrei und ohne finanzielle Interessen.

Notfallmedikament

Notfallmedikament 2016-03-20T20:36:36+00:00
Placeboforte
Moderator
Beitragsanzahl: 72

Hallo Ulibibo,

die von Dir beschriebenen Probleme nach der dreiwöchigen Einnahme von Allopurinol sind, insbesondere wenn sich im Körper schon reichlich überschüssige Harnsäure angesammelt hat, normal. Da muss man durch, allerdings kann dieser Effekt durch das Einschleichen des Allopurinols und die Gabe von Medikamenten, die einem Gichtanfall vorbeugen, verringert werden. Dringende Empfehlung: Nimm die Einnahme von Allopurinol wieder auf. Stimme dich vorher mit Deinem Arzt wegen Einschleichen und zusätzlichen Medikamenten ab. Wenn Du nichts unternimmst schadest Du Deiner Gesundheit! :woohoo: :woohoo: :woohoo: Hier wird das Problem und die Maßnahmen genauer beschrieben: https://gichtinfo.de/index.php/medikamente-bei-gicht/harnsaeuresenkende-medikamente/wirkungsweise-harnsaeuresenkender-medikamente
Zu Deiner eigentlichen Frage: Sorry 🙁 , in der langen Zeit, die ich mich mit diesem Thema beschäftige, ist mir kein Notfallmedikament zum Gichtanfall über den Weg gelaufen. Ich tippe mal darauf, dass Dir der Arzt Indometacin oder Cortison gegeben hat. Beides wirkt gut.
Hier sind die gängigen (und wirksamen) Behandlungen des akuten Gichtanfalls aufgeführt. Daneben gibt es eigentlich nur falsche oder nicht ausreichend wirksame Behandlungsansätze. https://gichtinfo.de/index.php/medikamente-bei-gicht/behandlung-des-akuten-gichtanfalls?showall=&start=1

Viele Grüße
Placeboforte

Mit einem Freund teilen