GichtInfo.de ist unabhängig, werbefrei und ohne finanzielle Interessen.

Zu jung und zu gesund für Gicht…

Zu jung und zu gesund für Gicht… 2016-03-22T21:21:46+00:00
Anonym
Beitragsanzahl: 0

Hallo ABBA,

OK, dann haben wir die typischen Verwechslungsmöglichkeiten ohne Erfolg abgeklopft. Wirklich spannend wäre es jetzt den Harnsäurewert zu kennen. Ich verstehe nicht, warum Dein Arzt ihn nicht gleich hat feststellen lassen. (Bei Deinen früheren Untersuchungen ist der Wert wahrscheinlich nicht routinemäßig mitgemacht worden).

Wahrscheinlich wird die Diagnose schon Gicht lauten. Aber da Du nun wirklich nicht der typische Kandidat für Gicht bist (Frau, zu jung, Gewicht OK, kein Alkohol, keine bekannte erbliche Vorbelastung) würde ich mir eine zweite Meinung von einem Facharzt einholen. Suche mal hier http://www.versorgungslandkarte.de/ nach internistischen Rheumatologen.

Wie wäre (wenn sich ein zu hoher Harnsäurewert findet) dann mit der Gicht umzugehen? Eine dauerhafte Einnahme von Allopurinol wäre wahrscheinlich nötig. (Aber keine unnötige Angst vor Allopurinol!) Und dabei mal sehen wie sich der Harnsäurewert entwickelt. Bei Dir gibt es wenig Potential etwas über die typischen anderen Wege (Gewicht, Alkohol, Ernährung) zu erreichen. Nur die Makrelen lässt Du bitte weg 😉 Außerdem darf man den Erfolg und die Durchhaltbarkeit hier nicht überbewerten.

Zu der Frage ob man Psoriasis Arthritis auch ohne Schuppenflechte bekommen kann: Nein. Bei der Psoriasis Arthritis sterben viele Körperzellen ab; diese müssen abgebaut werden, der Harnsäurewert steigt. Die (gesunde) Niere kann die Harnsäure nicht schnell genug entsorgen, es kommt zu Gichtanfällen. Ein ähnlicher Mechanismus besteht eigentlich immer bei der sog. sekundären Gicht. Hier fällt einfach mehr Harnsäure an als die normal arbeitenden Nieren abbauen können. Auch um solche (nicht besonders wahrscheinlichen) Ursachen auszuschließen würde ich den o. g. Facharzt aufsuchen.

Ich würde Dir bis auf weiteres empfehlen:

– Ruhe bewahren. Mit Gicht lässt es sich problemlos leben.
– Den nächsten Hausarzttermin abwarten. (Warum zwei bis drei Wochen warten? Lass Dir in ein paar Tagen einen Termin (gleich mit Blutabnahme) geben.
– Schon mal einen Termin beim (wahrscheinlich überlaufenen) Internisten machen.
Ernährung: Das weißt Du alles schon. Viel trinken (Wasser).
– Wenn Du noch Schmerzen hast: Das Diclo weiternehmen, nicht zu früh absetzen.

Ich wünsche Dir gute Besserung und viel Erfolg mit den Ärzten. Und lass mal von Dir hören.

Placeboforte

Mit einem Freund teilen